Logo der ADS-Familie
*** Chattermine: Sonntag, Mittwoch, Freitag 21.30 Uhr***

Login
Nicht eingeloggt?
Benutzername und Kennwort eingeben:
   
 Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Forumsarchiv der ADS-Familie Foren-Übersicht -> Ring frei! -> Ich k?nnte ausrasten! spiegel TV:(
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Vorheriges Thema anzeigen   Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
 Beitrag 10 Sep 2005 12:42
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
Juju
Neuling
Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin


nach oben
Ich k?nnte ausrasten! spiegel TV:(

Es ist mir ja schon unangenehm, dass mein erster Beitrag in diesem Forum (abgesehen vom Vorstellen) gleich etwas geladen ist, aber ich muss das jetzt einfach loswerden!
Bin grad beim Fernseh schaun zuf?llig bei Spiegel TV h?ngengeblieben. Hab ein Kind rumturnen sehen und dachte mir gleich wo rum es geht Wink
Es war ein Beitrag ?ber, sozusagen div. Kinder die irgendwie etwas anders sind. Einmal Hochbegabt, einmal Drillinge, zweimal ADHS.
Einer der Jungen mit ADHS war aus einer Familie "wie aus dem Bilderbuch" (Papa Arzt, Mama Hausfrau, noch eine Schwester glaub ich), der andere Junge aus einer Familie die den Eindruck machte, finanziell nicht ganz so gut dazusetehen wie die andere. Sagen wir mal, der realistische Durchschnitt Wink
Der erste geht auf eine Privatschule, der zweite macht eine station?re Therapie. Hab wie gesagt nur einen Teil der Sendung gesehen, aber ich h?tte ausrasten k?nnen. Da stellen sich diese Leute vor die Kamera neben ihr Kind und erz?hlen die ganze Zeit, wie unm?glich das Kind ist, das man es ja so und so lange ausgehalten hat, aber es ging nicht mehr.
Machen ihr Kind vor der kleinen Schwester zu Deppen, tun einfach, als ob sie bl?d w?ren!
Mein Gott, mit ADS ist man vielleicht anders, okay. Vielleicht auch anstrengender, einer mehr einer weniger, aber man ist doch nicht bescheuert!
Und wenn sie schon ihr neun- j?hriges Kind wochenlang in eine station?re Therapie schicken, dann sollten sie doch bittea auch mal auf die Idee kommen, dass man mit einem Kind das etwas anders Tickt, vielleicht auch etwas anders umgehen muss!
Ich kann mir nichts schlimmeres oder dem?tigenderes oder entmutigendes und demotivierendes Vorstellen, wenn ich gerade dabei bin an mir und meinem Verhalten zu arbeiten und sich dann meine Eltern oder eine andere Bezugsperson neben mich stellt, und erz?hlt dass ich ja so unm?glich und untragbar bin.
Dann kam es wirklich aml vor, dass die Mutter was positives ?ber ihr Kind gesagt hat, doch schon im n?chsten Nebensatz follgte ihr ABER...
So, jetzt gehts mir etwas besser. Ich h?tte es gern in das Motz Forum geschrieben, da kann ich aber noch nciht rein. Also hier.
Liebe Gr??e von der ADS'lerin Juju die gerade einen emotionalen Ausraster hatte.
Ach ja, um das nicht zu unterschlagen, am Ende haben zwei Psychologinnen ?ber die ADS Kinder gesprochen, das war sehr aufbauend. Ansonten h?tte ich auch wohl eher auf meinen Copmputer eingeschlagen, als hier zu schreiben Sad
 Beitrag 10 Sep 2005 04:29
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
babsy
F?hlt sich wohl hier
Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beiträge: 34
Wohnort: B?sel


nach oben
Jawoll

Hallo Juju.
Ja, ich habe den Beitrag auch gesehen, und das war stellenweise echt der absolute Hammer. Mad
Der arme Junge.Der sitzt mit der Familie in der Stube am Tisch zum Essen, und Papa erz?hlt da nur negatives ?ber ihn.Und wie lieb doch seine Tochter w?re, und dass das bei M?dchen jawohl was anderes w?re.Achja, und bei seinem Sohn h?tte er sich ja auch nicht mit um die Erziehung gek?mmert.Da w?re er wohl noch nicht so reif gewesen.... Teufel
Man, da ?berlegt man ja schon,ob einem solche Leute nicht doch vielleicht schon leid tun sollten!!!!! Mad Die sind doch heute noch nicht reif:F?R SICH SELBST NICHT !!! Mad Aber heute, da w?rde er das jetzt ja anders handhaben... Teufel Bei seiner Tochter....
Und der Junge sitzt danben !!!! Confused
Und ich fand auch die Einstellung von denen so lapidar, dass der Junge jetzt da im Moment in diesem Heim ist..Ich f?r mich hatte den Eindruck, die waren da auch wirklich froh dr?ber.Aber aufgrund ihrer Exclamation Exclamation Entlastung.Ihr versteht, wie ich das meine??Ja, ich kenne mittlerweile auch 2 M?tter, die ihre Kinder dort untergebracht haben-aber aus Besorgniss um die Zukunft ihrer Jungs.Weil sie selber die F?hrung ihrer Kids einfach nicht mehr gew?hrleisten konnten, und darum Angst um sie hatten.. nein .Aber bei dem Ehepaar im Fernsehen. Question Ein Jungen haben sie doch auch schon bei Oma und Opa... Crying or Very sad
Das kanns es doch eigentlich nicht sein.Und wenn dann in solchen Kreisen Kinder sind, die eh ja schon Probleme haben, so wie ADS,da k?nnen wir doch alle ganz ehrlich sein:was hat denn der Junge noch f?r eine Zukunft.So,wie es da jetzt l?uft.... Exclamation Exclamation
Nein, ich mache da bestimmt keine Klassenunterschiede, obwohl ich echt sagen muss, es wahr ja wirklich enorm, wie alleine anhand der beiden gezeigten Familien klargestellt war, welche Unterschiede auch da in diesem Gebiet wieder die Macht Geld hat. Mad
Wir haben 4 Kinder und anhand einer verkorksten Selbstst?ndigkeit vor fast 10 Jahren heute ein privates Insolvenz,haben also auch echt wenig Geld, aber nein,unsere Svenja, die ist uns alles wert. Exclamation Exclamation
Die kann ich doch nicht ins Abseits schieben, weil sie z.B. beim Einkaufen den allen Leuten manchmal als verzogenes G?r auff?llt....
Wenn es nicht geht, dann geht es nicht-dann muss ich mir Hilfe von Draussen ranholen !! Exclamation
Das ist auch hundertprozentig meine Meinung. Idea
Aber man das Kind doch daf?r nicht noch bestrafen, dass es anders ist und es immer wieder in den Hintergrund stellen.....
Ich denke, ihr wi?t, wie ich den Beitrag meine....
Mir hat auf jeden Fall der Junge richtig leidgetan, und ich war verwundert, dass diese Familie sich so auch im Fernsehen darstellen mochte..
babsy
_________________
Kinder sind unsere Zukunft.
Schade,dass das doch immer wieder vergessen wird, sobald diese etwas schwieriger sind....
 Beitrag 12 Sep 2005 11:56
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
Juju
Neuling
Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin


nach oben


Da bin ich ja beruhigt, dass es nicht nur mir so ging. Smile
Genauso wie du es beschrieben hast, hab ich es auch empfunden. Ich ahtte auch das Gef?hl, dass die Familie denkt, sie schickt den Sohn als bestrafung dahin un das dies des Hauptgrund ist, warum sie besser mit ihm zurecht kommen, und nicht weil er dort etwas lernt. Es stimmt schon, dass man die "Klassenunterschiede" bemerkt hat, aber auch wenn ich die Bemerkungen der anderen Familie insgesammt vielleicht weniger schockierend fand, der Vater ist Arzt! Crying or Very sad Auch wenn er eine ganz andere Fachrichtung macht, das Medizinstudium ist erstmal immer das gleiche und da sollte er doch ein wenig Ahnung haben, wenigstens in der einfachsten Psychologie.

Ich meine, selbst ohne zu studieren kann man sich denken, dass das Verhalten der Eltern daneben ist. Ausserdem sollte man sich doch gerade als Arzt gut informieren. Das ist ja auch ein Beruf, in dem man nie aufh?ren darf und kann, weiter zu lernen. Und die Mutter machte einen auf "mein Gott die bl?de Schule, die unm?glichen Eltern und Sch?ler, ich hab ja soviel gemacht f?r meine Kinder, bin so was von angagiert und wei? um was es geht!" Na, wenn sie schon scheinbar "genug Kohle" haben, wie w?rs dann mal, wenn die Eltern auch mal einen Psychologe, Therapeut oder was auch immer aufsuchen, um zu lernen, was SIE machen sollen und m?ssen Exclamation
Ich kann verstehen, wenn sich die andere Familie sowas nicht leisten kann, zahlt ja auch alles die Kasse nicht, aber wenn die sich ihre Privatschule und die ferienkampy etc. leisten k?nnen, dann kanns ja daran nciht liegen.

Ich war vor 2 Woche im Urlaub. Da sind wir mit so ner Bummelbahn gefahren und als ich an den Bahnsteig bin um zu schaun wann sie f?hrt, sa? dort auf der Bank ein Junge (ca. 12?) mit seiner Mutter. Ansonsten war der Bahnsteig leer. Die Mutter hat ihren Sohn irgendwas erkl?rt und er sagte dann zu ihr "Wieso sagst du jetzt ADS? vorhin hast du gesagt es hei?t add, so kann ich mir das nie merken" Und da konnt ichs mir nicht verkneifen und hab mich hingedreht und zu ihm irgendwas gesagt wie" na, es gibt ja auch soviele namen und Bezeichnungen".
Fand die Mutter eindeutig doof. Sie hat gar nichts mehr gesagt. Es war ihr wohl unangenehm, das ich geh?rt hatte, wor?ber sie sprechen und das ich wusste, was das ist.

Ich hab was gesagt, weil ich es von mir kannt, gerade am anfang, dass man sich irgendwie allein f?hlt. Also, man kennt ja nicht gleich nach der Diagnose noch 10 Menschen mit ADS. Und auch weil ich nicht finde, dass es etwas ist, wof?r man sich sch?men sollte. Ich bin doch nicht doof oder krank oder schlechter als andere!

Na ja, da hatte ich scheinbar grad eine von den M?ttern erwischt, die es niemanden sagen. Und wenn ich mir anschau, wie in solchen Berichten die ADS'ler dargestellt werden, dann kann ichs grad verstehen. Sollten die ADS'ler denn das Gegenst?ck zu den Hochbegabten darstellen?
Soviele Menschen, ob Privat oder in Zeitungen und Fernsehen, schimpfen ?ber Ritalin und co bzw. behaupten sogar, die ganze Diagnose sei Stuss. Wieso kann man nicht, wenn man ?ber ein Thema berichtet, wenigstens gescheit recherchieren? Dann w?rde es auch nicht so viele Leute geben, die dumm daher reden und nicht so viele Kinder, die meinen sich sch?men zu m?ssen.

Das ist doch wieder das gleiche. Von klein auf wird doch dem typischen Ads-Kind gesagt"du machst das nicht gut, du bist zu unruhig, zu vetr?umt..." obwohl doch grad die ADS- Kinder das Lob brauchen! Und dann kriegen die ne Diagnose wegen der sie sich laut ihrer Eltern oder wem auch immer sch?men m?ssen. Da kann man sich die Diagnose ja gleich an den Hut stecken. Klar, ich kann das schon verstehen, wenn man sich ADS nicht gleich auf die Stirn tetovieren l?sst, ob man dar?ber spricht oder nicht aknn jeder selber entscheiden, aber sch?men sollte man sich daf?r sicher nicht Exclamation
 Beitrag 13 Sep 2005 06:20
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
babsy
F?hlt sich wohl hier
Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beiträge: 34
Wohnort: B?sel


nach oben
Hallo juju

Hallo du.
Das mit dem Bericht war schon wein wenig seltsam,oder??Man (beziehungsweise ich)gr?bele da doch schon ein wenig nach...
Wieviele Ads oder ADHS Kids in solch "verkorksten" Familiensituationen mag es wohl geben???
Gestern abend habe ich auf bitten meiner zweit?ltesten Tochter den Rest mit von den Supermama`s(?) angeguckt.Den "normalen" ersten Film fand ich ja teilweise schon teilweise hart, aber dann die Erz?hlungen der Eltern hinterher in dem Film von dem Treffen aller Familien ,du da war eine Mutter bei, die hatte so ein Problem mit ihren 2 Kindern, die sie beschimpften aufs aller-aller- ?rgste, und es sich dann rausstellte, dass sie im Prinzip einfach nur die "normale" Tagessituation in dem Hause wiederspiegelten-als diese Mama draussen sa? zu weinen, ich hatte auch Tr?nen in den Augen....Kann das alles manchmal hart sein....Du, und ich wei?, wovon ich schreibe=2 meiner 4 T?chter sind zur Zeit in der Pupert?t...ohne Kommentar sage ich da nur.....

Was mich noch ein wenig ?rgert-ich hatte diesen Bericht bei Stern TV leider nicht ganz gesehen.Habe jetzt schon im Internet versucht,herrauszubekommen, ob das wiederholt wird..aber irgendwie bin ich zu blond.
MAl schaun, vielleicht hat das ja auch jemand aufgenommen,und man k?nnte da so rankommen.Nur:Wo fragt man da am Besten nach???
MFG
babsy
_________________
Kinder sind unsere Zukunft.
Schade,dass das doch immer wieder vergessen wird, sobald diese etwas schwieriger sind....
 Beitrag 20 Sep 2005 05:13
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Antworten mit Zitat   
Schlappy
Admin der ADS-Familie
Anmeldungsdatum: 03.05.2005
Beiträge: 981
Wohnort: M?nster


nach oben


das "Problem" solcher Sendungen ist doch, dass wenn es nicht "chaotisch" genug ist, wird es kaum jemand angucken, also "m?ssen" sie doch extremF?lle nehmen...

und dann werden die Familien mit Geld gek?dert... und es gibt schon so einige familien, denen erstmal gar nicht klar wird, dass sie sich UND das Kind damit "blo?stellen"....

W?rde keiner solche Sendungen anguken, dann w?rden sie ganz schnell wieder verschwinden... aber was ich immer wieder interessant finde,, ist, dass zwar keiner solche Reportagen sehen will, alle darauf schimpfen und trotzdem wissen fast alle, was darin vorkam Wink (und damit meine ich nat?rlich nur die, die nicht wirklich mal versehendlich reinzappen)

Es ist einfach traurig, dass Kinder, die sich noch nicht wehren k?nnen, so in die ?ffentlichkeit gezogen werden Sad

VG
SChlappy
_________________
Unsere HP
aktualisiert im Januar 2006

 Beitrag 20 Sep 2005 05:29
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
babsy
F?hlt sich wohl hier
Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beiträge: 34
Wohnort: B?sel


nach oben
Mehr Infos

Wenn dann diese Sendungen wenigstens noch einen informativen Hintergrund h?tten.Es gibt so viele Eltern, die sich Sorgen machen wegen ihrer Kinder, und die so viele Fragen haben und einfach Input suchen, und die h?ngen sich doch dann erst mal an so eine Sendung,wenn der Titel stimmig ist.

Und dann sowas.Ich m?chte nicht wissen, wieviele nach solchen Berichten noch mehr Angst haben, mit ihrem Kind an die ?ffentlichkeit zu treten..
Warum kann man das nicht anders machen?????Warum kann man nicht verschiedene Formen des ADS "vorstellen" ohne die Familien vorzuf?hren, und dann aber auch dazu Hilfestellungen und/oder Adressen anbieten??
Okay, die Zuschauerzahl w?re vielleicht nicht so gro?,aber....
Naja, dass ist f?r die Fernsehindustrie dann wohl die falsche Denkweise in deren Augen...
Schade,oder??

Ja, ich habe auch Interesse gehabt, die ganze Sendung zu sehen, ganz ehrlich steckte auch sicherlich eine Portion Neugier dadrin, aber ich war auch irgendwie total darauf erpicht zu sehen, wie man das Thema ADS darstellt, und hatte mir halt auch immer noch "etwas mehr" erw?nscht.
schade,dass es dann nicht so war.

babsy
_________________
Kinder sind unsere Zukunft.
Schade,dass das doch immer wieder vergessen wird, sobald diese etwas schwieriger sind....
 Beitrag 20 Sep 2005 09:27
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Antworten mit Zitat   
Schlappy
Admin der ADS-Familie
Anmeldungsdatum: 03.05.2005
Beiträge: 981
Wohnort: M?nster


nach oben
Re: Mehr Infos

babsy hat Folgendes geschrieben:
Warum kann man das nicht anders machen?????Warum kann man nicht verschiedene Formen des ADS "vorstellen" ohne die Familien vorzuf?hren, und dann aber auch dazu Hilfestellungen und/oder Adressen anbieten??


weil es NICHT um Informationen ?ber ADS u.?. geht, sondern um Geldmacherei Sad

LG
Schlappy
_________________
Unsere HP
aktualisiert im Januar 2006

 Beitrag 21 Sep 2005 10:33
  Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Antworten mit Zitat   
babsy
F?hlt sich wohl hier
Anmeldungsdatum: 29.06.2005
Beiträge: 34
Wohnort: B?sel


nach oben
JO

Das ist wohl leider dann die L?sung.
Aber ist das nicht auch schade???
Wir haben das schon mal "erlebt".Ich hatte ja schon von unserem privaten Insolvenz erz?hlt rotwerd nein rotwerd nein ,
aber da gab es am Anfang im Fernsehn auch nur die chaotischten Berichte.Wirklich nur von Leuten, die ihre Schulden im Kaufrausch gemacht hatten und so...
Nein, Stop, auch das ist wieder mal keine Verurteilung von mir, zumal auch wir selber Schuld sind an unserer Situation, auch wenn die Anw?lte mittlerweile den Banken auch viel Schuld mitgeben(was uns aber trotzdem alleine dastehen l?sst),
aber auch da wurde das alles im TV nur so als Zweitrangige Gesellschaft dargestellt.
Und es gibt so viele Gr?nde, um in diese Situation zu kommen.
Bei uns war es ein schwerer Unfall am Anfang einer Selbstst?ndigkeit und einfach auch keine Erfahrung in dem Gewerbe,andere fallen dort durch Arbeitslosigkeit rein und und und...
Aber wie geschrieben, auch da haben die Medien einem ganz sch?n ?bel mitgespielt....
Und ADS-das ist doch nun wirklich eine "Situation", f?r die wirklich absolut keiner was kann....
Naja, vielleicht haben wir ja auch mal Gl?ck, und es macht sich einer mal die "M?he" und arbeitet an einem kompetenten Bericht.
Voller Hoffnung
Wink
babsy
_________________
Kinder sind unsere Zukunft.
Schade,dass das doch immer wieder vergessen wird, sobald diese etwas schwieriger sind....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forumsarchiv der ADS-Familie Foren-Übersicht -> Ring frei! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Um die Shoutbox zu aktualisieren bitte hier klicken!



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
trevorj :: theme by ~// TreVoR \\~
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Zum Chat Registrieren Mitgliederliste FAQ PN